Was sind chronische Wunden?

Chronische Wunden Chronische Wunden Eine Wunde ist ein durch Zellschädigung oder Trennung von Körpergewebe bedingter krankhafter Zustand. Sie steht in Verbindung mit einem Substanzverlust und häufig auch mit einer Funktionseinschränkung. Erfahren Sie mehr über chronische Wunden!

In Deutschland leiden etwa 4 Millionen Menschen an chronischen Wunden. Eine Wunde wird als chronisch bezeichnet, wenn sie nach vier Wochen keine Heilungstendenz zeigt. Zu den häufigsten chronischen Wunden zählen z. B.:

Ursachen können Grunderkrankungen wie eine chronisch venöse Insuffizienz, Polyneuropathien, Mangelernährung oder arterielle Durchblutungsstörungen sein. Aber auch eine fehlende Druckentlastung mit der Folge einer Minderdurchblutung der Haut.

Chronische Wunden unterscheiden sich zwar in ihrer Entstehung – die Wundphasen sind jedoch identisch. Innerhalb dieser Phasen treten verschiedene Wundstadien auf. 

Schließen
Optimale Wundversorgung Optimale Wundversorgung Für eine adäquate Wundheilung sind die Auswahl der richtigen Wundprodukte, die Behandlung der Grunderkrankung, Verbandswechsel unter hygienischen Bedingungen, die optimale Lagerung und in einigen Fällen die Anpassung der Ernährung notwendig Erfahren Sie mehr über optimale Wundversorgung!

Werden diese Aspekte beachtet, ist das Risiko geringer, dass Wunden chronisch werden.  

Es gibt verschiedene Faktoren, die einen Wundverlauf positiv, aber auch negativ beeinflussen können.

Chronische Wunden benötigen spezielle Wundprodukte. Sie tragen dazu bei, die Wundheilung zu unterstützen, die Wundschmerzen zu minimieren und geben dem Patienten mehr Lebensqualität. 

Schließen

Moderne Wundversorgung durch SIEWA

Wir unterstützen Sie! Wir unterstützen Sie! SIEWA unterstützt Menschen mit chronischen Wunden durch eine moderne Wundversorgung, die sich an die jeweilige Wunde anpasst. Wichtig dabei ist die Absprache mit dem Arzt bzgl. der Grunderkrankung. Erfahren Sie mehr über moderne Wundversorgung durch SIEWA!

Unser Ziel: eine erhöhte Lebensqualität bei den Betroffenen, optimale Heilungsprozesse und die Vermeidung von Komplikationen. 

Die Wundversorgung durch SIEWA richtet sich beispielsweise an Patienten, die laut ärztlicher Verordnung folgenden Wundgrad aufweisen:

  • Persistierende, umschriebene Hautrötung bei intakter Haut (Ödembildung, Verhärtung, lokale Überwärmung)
  • Oberflächlicher Druckschaden (Blase, Hautabschürfung, flaches Geschwür)
  • Schädigung der Epidermis bis hin zu Anteilen der Dermis
  • Teilverlust der Haut
  • Verlust aller Hautschichten und Schädigung/Nekrose des subkutanen Gewebes, die bis auf die darunter liegende Faszie reichen kann
  • Verlust aller Hautschichten mit ausgedehnter Zerstörung, Gewebsnekrose oder Schädigung von Muskeln, Knochen oder Sehnen und Gelenkkapseln

Unsere SIEWA-Außendienstmitarbeiter sind speziell für die Aspekte der modernen Wundversorgung geschult. Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse setzen wir moderne Wundprodukte nahezu aller marktüblichen Hersteller ein. Immer individuell angepasst an Wundart, Heilungsphase und Patientenbedürfnisse. 

Moderne Wundauflagen verbessern die Lebensqualität durch schmerzarme Verbandwechsel, längere Verweildauern und beschleunigte Heilungsprozesse.

Haben Sie Fragen rund um das Thema Wundversorgung? Wir helfen Ihnen gerne weiter!  

Schließen

Wir rufen Sie gerne zurück

Wünschen Sie sich einen Rückruf?

Einfach Namen und Telefonnummer hinterlassen – 
Wir rufen Sie von Montag bis Freitag zwischen 09:00
und 16:30 Uhr zurück!


Selbsthilfegruppen und Organisationen

Hier finden Sie einige Links zu Selbsthilfeorganisationen und Initiativen zur Wundversorgung. Initiativen zur Wundversorgung
  • Deutsche Gesellschaft f. Wundheilung und Wundbehandlung e.V. : www.dgfw.de 
  • Fachgesellschaft Stoma, Kontinenz und Wunde e.V.: www.fgskw.org
  • Bundesverband Medizintechnologie e.V.: www.bvmed.de
  • Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit e.V.: www.isg-info.de 

Weitere Selbsthilfeorganisationen

Schließen
Desktop-Version anzeigen