Geschichten, die Mut machen...

Erfahren Sie mehr über Annettes Geschichte und wie ihr Leben sich durch eine optimale Wundversorgung geändert hat.

Annettes Geschichte zur Wundversorgung Annette, 45 Jahre "Nur wer fragt, der gewinnt!" Annettes Geschichte

Meine Krankengeschichte begann mit einem Sturz auf der Treppe. Viele Komplikationen führten dazu, dass ich bis heute mit einer offenen Wunde an der Wade lebe. Ein enormer Schritt zu mehr Lebensqualität ist für mich die Wundversorgung mit Hydrokolloidverbänden. Damit kann ich unter die Dusche springen, ohne mir über die Wundversorgung Gedanken machen zu müssen.

Unabhängig davon hatte ich fünf Bandscheibenvorfälle und leide unter chronischen Schmerzen. Durch die Schmerztherapie bin ich sehr gut mit Medikamenten eingestellt. Gemeinsam mit meinen Therapeuten arbeite ich daran, dass auch die Wundschmerzen mich stetig weniger belasten.

Meine Arbeit in der Forschung und Entwicklung für ein weltweit agierendes Unternehmen macht mir sehr viel Spaß. Leider bleibt zu wenig Zeit für mein Hobby, das Fotografieren. Ich bin ein absoluter Familienmensch, bastele und singe sehr oft mit meiner Tochter und wir sind gerne in der Natur.

Mein Rat: Wer fragt, der gewinnt! Es lohnt sich, um die bestmögliche Versorgung zu kämpfen. So hat es auch bei mir geklappt. Und ich habe nie den Mut verloren, dass auch meine Wunde sich wieder schließen wird.

Schließen
Desktop-Version anzeigen